News vom SC Greven 09

zurück

Stadt fördert Kunstrasenplatz Greven 09

Lange ist über das neue Kunstrasenspielfeld in der Schöneflieth diskutiert worden. Jetzt geht es los. Und das auch ohne Landesmittel, wie Erster Beigeordneter Cosimo Palomba im jüngsten Haupt- und Finanzausschuss am Mittwoch im Ballenlager erklärte. Zwar hatte die Stadt noch einen Antrag auf Sportfördermittel beim Land gestellt, aber der wurde bereits 2020 abgelehnt. "Und wir habe die Information vorliegen, dass wir auch für 2021 keine Landesförderung erhalten", sagte Palomba. Dafür zieht jetzt Plan B. Die Stadt wird den Kunstrasenplatz aus dem eigenen Haushalt finanzieren. Rund 510.000 Euro sind dafür vorgesehen.

Die Durchführung wollen die 09er mit sehr viel Eigeninitiative in die Hand nehmen. Entstehen soll eine Spielfläche von 50 x 70 Metern. Geplant sei, so Cosimo Palomba im Ballenlager, auch eine Lärmschutzwand zu den Anliegern hin: "Ich hoffe, dass wir das zeitnah auf den Weg bringen können".

Die Bodenvorbereitungsarbeiten für den neuen Kunstrasenplatz von Greven 09 haben bereits begonnen. Die Stadt wird den Platz finanzieren. (Sven Thiele)

 

erstellt von Bernd Kuck am: 25.04.2021 Quelle: Westfälische Nachrichten

zurück

PDF-Datei erzeugen