News vom SC Greven 09

zurück

Norddeutsche Meisterschaft der traditionellen Kung Fu Union

Am Samstag fand in Bremen die Norddeutsche Meisterschaft der Deutschen Traditionellen Kung Fu Union statt.

Teilnehmer aus Deutschland demonstrierten ihre Kung-Fu-Künste auf vielfältigste Weise, so wurden traditionelle Kung-Fu-Technikfolgen mit und ohne Waffen dargeboten. Auch die Mitglieder der Kung Fu Abteilung des SC Greven 09 machten sich am Samstagmorgen auf den Weg nach Bremen.

Ausgetragen wurde der Wettbewerb in den Kategorien Formen (Kürübungen gegen imaginäre Gegner) mit und ohne traditionelle chinesische Waffen. Hierbei werden Kraft, Dynamik, Standfestigkeit und Realitätsnähe der Kürübung bewertet. Die Sportler des Greven 09 erreichten folgende Platzierungen:

Thomas Lisik erreichte bei den Handformen den zweiten Platz. Martino Stegemann wurde für seine Langstockform mit dem 3. Platz belohnt und zusammen mit Thomas Lisik erreichten sie mit ihren Partnerwaffenformen den 3. Platz.

Johanna Deidda erhielt den 3. Platz für ihre Doppelsäbel Darbietung.

Der jüngste Grevener - Max Zimmermann (11 Jahre) erreichte mit der Schwertform den 3. Platz.

Das Kung Fu Training beschränkt sich nicht nur auf Kraft, Ausdauer, Koordination und Balance, sondern es schult auch den Geist, so ist die geistige Kontrolle über die eigenen Bewegungen zwingend notwendig. Aber Kung Fu hat nicht nur das Ziel der Selbstverteidigung, es soll auch die Gesundheit der Kung Fu Übenden erhalten und fördern, so wird in der Kung Fu Ausbildung auch Wert auf die Gesundheitslehre gelegt.

Jeder Schüler lernt mit seiner eigenen Geschwindigkeit und obwohl eine einheitliche Unterrichtsstruktur beibehalten wird, gibt es Zeit für das individuelle Training des einzelnen Schülers.

 

erstellt von Marco Schmitt am: 09.03.2020

zurück

PDF-Datei erzeugen