News vom SC Greven 09

zurück

Überzeugender Sieg der A-Jugend in der Handball-Verbandsliga

Heute empfing die weibliche A-Jugend ihre Gäste aus Hemer in der Grevener Rönnehalle. Die Grevener Mädels kamen zu einem überzeugenden Start-Ziel-Sieg. Sie zeigten sich aufgeweckt und trugen ihre Angriffe mit Überblick sowie Tempo vor und brachten so die Abwehr des HTV Hemer ein ums andere Mal in Schwierigkeiten. Immer wieder wurde auch die (noch) besser stehende Mitspielerin gesehen und so die Hemer Abwehr ausgetrickst. Schön zu sehen war zudem, dass Greven über alle Positionen torgefährlich war und seine Tore ebenso über den Rückraum, wie auch über beide Außenpositionen sowie aus einigen Tempogegenstößen erzielte. Aus immerhin 8 Siebenmetern konnten zudem 7 Tore erzielt werden – ebenfalls eine tolle Quote.

Da zugleich die Grevener Abwehr sehr aufmerksam war, sich sehr schnell verschob, Lücken schloss und zudem früh und mit gesunder Aggressivität das Hemer Angriffsspiel störte und so die Spielzüge des Hemer Angriffs unterbrach, konnte die Anzahl der Gegentore in beiden Halbzeiten auf einem sehr niedrigen Niveau gehalten werden.

Herausragend war in beiden Halbzeiten die Grevener Torfrau Yenin Hidding, welche die Hemer Gäste mit ihren Reflexen so manches Mal zur Verzweiflung brachte und insgesamt drei Siebenmeter entschärfen konnte.

Am Ende des Spiels stand es – auch in dieser Höhe verdient – 35:17 (Halbzeit 18:8).

Für Greven spielten Yenin Hidding (im Tor), Judith Budde, Melina Wagner (2 Tore), Anna-Lena Frische, Dana Peppenhorst (6 Tore), Christina Goldstein (1 Tor), Jana Hein (4 Tore), Sina Hübenthal (8 Tore) Juliane Post (9 Tore), Frieda Eckert (5 Tore).

Verdienter Erfolg in der Verbandsliga durch eine tolle Mannschaftsleistung.

 

erstellt von Matthias Schmedt auf der Günne am: 02.02.2020

zurück

PDF-Datei erzeugen