News vom SC Greven 09

zurück

Erste siegt erneut

Es ging nach Steinfurt zum starken Konkurrenten SV Wilmsberg. Dort hieß es Bizeps zeigen und zu gucken, wie gut man wirklich ist. Bisher lief diese Saison optimal und die 09er rangieren nach 4 Spieltagen mit satten 10 Punkten hinter Burgsteinfurt auf dem Zweiten Tabellenrang. Der letztjährige Vierte, und auch diese Saison stark einzuschätzende Gegner, aus Wilmsberg kam nicht sehr gut in die Saison. Auch Verletzungsgeplagt, stehen Siege gegen Gievenbeck und Telgte, eine Niederlage zuhause gegen Laggenbeck gegenüber. Daraus resultierte vor der Partie ein Siebter Tabellenrang für die Steinfurter.

Trainer Andreas Sommer, der aus dem Urlaub zurückkehrte, konnte seine vermeintlich beste Elf aufstellen. So rückte, der noch im Pokal gesperrte, Patrick Fechtel wieder rein und komplettiert den starken Angriff um Kücükosman, Bernd Lakenbrink, Fechtel und Kriwet. Dahinter blieb alles wie gewohnt.

Die 09er kamen stark in die Partie und eröffneten mit einem Feuerwerk! Kopfballablage Fechtel und Nic Kriwet nahm sich aus 30 Metern ein Herz und zielte genau. 13. Minute und ab in den Giebel zur 1:0 Führung. Kurz zuvor wurde Patrick Fechtel das Tor nach einer vermeintlichen Abseitsstellung noch geklaut. Danach gab es noch kleinere Chancen auf beiden Seiten, aber bis zur Pause fand kein Ball mehr den Weg ins gegnerische Tor. In der Halbzeit war die Devise klar schnell aufs 2:0 gehen und die gegnerischen Angriffe gut verteidigen.

Und was soll man sagen? Es funktionierte! Direkt nach Wiederanpfiff war es wieder Nic Kriwet der genau richtig steht und das 2:0 erzielte. Der Junge trifft momentan wie ich maximal an der Basketballmaschine auf der Kirmes! Der Knoten ist geplatzt! Jetzt ließen sich die 09er weiter zurückfallen, ließen Wilmsberg den Ball und setzten auf eine ihrer stärksten Karten. Das Kontern! Und es brannte hinten auch nicht mehr viel an. Ganz im Gegenteil. 87. Minute butterweiche Flanke von Bernd Lakenbrink auf Felix Krasenbrink und der Neuzugang mit seinem Premierentreffer im Trikot der 09er. Aber der Schlusspunkt blieb dem alles überragenden Mann des Tages. Nix Kriwet drückte kurz vor Schluss noch einen Querpass von Julian Loose über die Linie und stellte auf das Endergebnis von 4:0. Sein fünfter Treffer in den vergangenen beiden Spielen. Und das mit Einsatz, Laufbereitschaft und Kampf hart erarbeitet. Der Junge ist nicht kaputt zu kriegen. Seine Proteinquelle will man gerne haben, so viel Energie, wie er auf den Platz bringt.

Das 4:0 ist ein Fingerzeig an die Konkurrenz. Vor allen an SV Burgsteinfurt, die sich gegen Gievenbeck aber keine Blöße gaben und locker mit 16:0 gewannen. Dadurch bleiben die Grevener mit 2 Punkten hinter Burgsteinfurt Zweiter. Nächste Woche kommt es dann zum Duell der beiden überragenden Teams der bisherigen Bezirksligasaison. Die 09er dürfen Burgsteinfurt nächsten Sonntag in der DW-Werbung Arena begrüßen. Anstoß ist am 15.09. um 15:00 Uhr. Dort heißt es gewinnen und den Platz an der Sonne übernehmen!

Auch die beiden anderen Seniorenmannschaften waren im Einsatz. Die Reserve kann ihrerseits auch auf einen ordentlichen Saisonstart blicken. TuS Altenberge III ließ man beim 5:1 auf fremden Platz keine Chance! Jens Krumschmidt dreifach, und Julius Wiedeyer doppelt, brachten die Zweite auf die Siegerstraße. Mit Sieben Punkten aus drei Spielen ist man momentan Vierter. Startschwierigkeiten hat hingegen die Dritte. Gegen GW Gelmer II hieß es am Ende 0:3. Dadurch ist der Fehlstart mit drei Niederlagen zum Start perfekt. Nächste Woche gegen DJK Greven III ist die Mannschaft von Kiko Feldmann auf Wiedergutmachungskurs!

Mann des Tages: Nic Kriwet!

 

erstellt von Nicolas Hölscher am: 09.09.2019

zurück

PDF-Datei erzeugen