News vom SC Greven 09

zurück

Kämpferische Teamleistung sichert A-Jugend vorzeitige Verbandsligaqualifikation

Am Sonntagnachmittag trafen die Spielerinnen der weiblichen A-Jugend des SC Greven 09 auswärts auf die Mannschaft des DJK Coesfeld. In einer hektischen Startphase gelang es zunächst keiner Mannschaft, sich mehr als zwei Tore abzusetzen. Obwohl die Grevener Spielerinnen in der 22. Spielminute zum ersten Mal in Unterzahl gerieten, schafften sie es doch, mit einer schnell verschiebenden, aufmerksamen Abwehr keine Feldtore der Coesfelderinnen zuzulassen. Allerdings gelang es den Gastgeberinnen, sich in dieser Spielphase durch zwei Siebenmeter kurzzeitig auf vier Tore etwas abzusetzen. Die Grevenerinnen ließen sich aber nicht beirren und kämpften sich bis zur Pause wieder auf 14:16 heran.

Der Start in die zweite Halbzeit war durch Nervosität auf beiden Seiten, die sich in technischen Fehlern niederschlug, gekennzeichnet. Allerdings gelang es den Grevenerinnen, sich mit einer kämpferischen Mannschaftsleistung und guten Paraden der Torhüterinnen zurück ins Spiel zu bringen und dieses zu drehen. So stand es in der 40. Spielminute 15:18 für Greven.

Dennoch, auch in diesem Spiel baute die Grevener Mannschaft für ihre mitgereisten Fans einen ordentlichen Spannungsbogen auf und ließ die Coesfelderinnen zwischen der 41. und 43. Minute nach eigenen Fehlern erneut mit zwei Toren auf 20:18 in Führung gehen. Mancher Zuschauer fühlte sich an die letzten Spiele erinnert, in denen kurzzeitige Schwächephasen die Grevenerinnen den möglichen Sieg gekostet haben.

Dieses Mal sollte es aber anders kommen. Ein Team-Timeout der für die abwesenden Trainerinnen eingesprungenen Betreuer Klaus Herting und Frank Budde und eine gute Ansprache motivierten die Grevenerinnen zu einem sehenswerten Schlussspurt, in dem nicht nur Yenin Hidding einen weiteren Siebenmeter halten konnte, sondern auch die Feldspielerinnen von allen Positionen so viel Druck machten, dass die Gastgeberinnen eigene Akzente nicht mehr setzen konnten.

Mit einer verdienten Führung von vier Toren und einem 22:26 Endstand konnten die Grevener Mädels nicht nur zwei Auswärtspunkte einfahren und sich im direkten Vergleich gegen Coesfeld absetzen, sondern sich auch vorzeitig für die Verbandsliga qualifizieren.

Für Greven spielten Jette Schmedt auf der Günne (10 Tore), Sina Hübenthal (5 Tore), Juliane Post (4 Tore), Dana Peppenhorst (3 Tore), Alina Socha (2 Tore), Christina Goldstein (2 Tore), Marlen Bensmann, Anna Goldstein, Judith Budde, Melina Wagner, Jana Hein, Anna-Lena Frische und im Tor Yenin Hidding und Imke Noetzel.

Abgeliefert: Auswärtssieg in Coesfeld sichert der A-Jugend Verbandsligateilnahme

 

erstellt von Dr. Annette Wilbers-Noetzel am: 04.12.2018

zurück

PDF-Datei erzeugen