News vom SC Greven 09

zurück

Erste siegt in Emsdetten

Nach zuletzt wieder aufsteigender Form, ging es für die Erste Seniorenmannschaft nach Emsdetten ins Salvus Stadion. Die Erinnerung an die Partie letzte Saison dürfte dabei nicht ganz so gut gewesen sein. Ende April dieses Jahres fuhr man mit einem 2:6 aus Emsdetten nach Hause. Dementsprechend stand auch etwas Wiedergutmachung auf dem Plan. Personell änderte sich in der letzten Woche wenig. Andreas Sommer muss weiterhin auf Glanemann, Loose und Kraus verletzt verzichten, Wessels ist noch gesperrt. Gute Nachrichten gab es von Julian Höfker. Letzte Woche hart gefoult worden, aber dennoch Einsatzfähig. So spielte letztendlich die selbe Elf, die sich letzte Woche mit 4:3 gegen Altenrheine durchsetzte.

Besser in die Partie kamen die Hausherren aus Emsdetten. Nicklas Berger stieg in der sechsten Minute bei einer Ecke am höchsten und markierte die schnelle Führung für die 05er. Kurz darauf vergab Jan Walbaum die gute Möglichkeit zum 2:0. Greven startete nervös und hatte etwas Glück nur 0:1 hinten zu liegen. Dann fingen sich die 09er aber recht schnell. 13. Minute, der Emsdettener Keeper ließ prallen und Bernd Lakenbrink staubte zum Ausgleich ab. In der Folge übernahmen die Grevener immer mehr die Spielkontrolle. Das 09er Offensivquartett Lakenbrink, Kriwet, Fechtel und Kücükosman hatten in der folgenden Phase mehrere gute Chancen, konnten aber keine davon nutzen. „Machen es die Stürmer nicht, muss ich es wohl machen!“, muss sich Jonas Rüschenschulte gedacht haben. Der bekam an der Mittellinie den Ball, dribbelte los, ließ einen Dettener nachdem anderen aussteigen und erzielte aus zehn Metern die 2:1(36.) Führung. Ein Traumsolo! Kurz darauf zündete nochmal das gefürchtete Offensivquartett. Bernd Lakenbrink und Emre Kücükosman kombinieren sich sehenswert über halblinks durch, bringen den Ball in die Mitte, da steht Stürmer Nic Kriwet und bugsiert den Ball zum 3:1(39.) ins Netz. Saisontor Acht für den Grevener Toptorjäger. Kurz darauf geht es in die Kabine.

In Halbzeit zwei konnten die Zuschauer keine weiteren Tore mehr bestaunen. Emsdetten musste agieren, spielte sich aber keine nennenswerten Möglichkeiten mehr raus. Greven hingegen spielte die eigenen Konter nicht konsequent genug aus. So blieb es beim 3:1 Sieg für die 09er.

Nach dem Spiel ging dann der Blick nach Burgsteinfurt, wo der Spitzenreiter im Topspiel gegen den SV Wilmsberg weiter vorneweg marschieren kann. Wilmsberg stoppte aber die atemberaubende Siegesserie, zehn Siege in Folge, des Spitzenreiters, schlägt Burgsteinfurt mit 2:0 und macht die Liga wieder spannender. So bleibt der Landesliagabsteiger mit 30 Punkten Erster. Wilmsberg(26 Punkte) und die 09er(25) als Dritter sind wieder näher ran gerückt. Sonntag geht es dann in der DW-Werbung Arena weiter. Der ebenfalls starke viertplatzierte TuS Recke kommt und kann an den 09ern vorbei ziehen. Anstoß ist aufgrund des Winters schon um 14:30 Uhr.

Für die beiden anderen Seniorenmannschaften lief es hingegen nicht gut. Die Zweite Mannschaft verlor in Mladost mit 2:3. Torschützen für die Grevener waren Pierre Ruch und Kapitän Jonas Kortevoß. Als viertplatzierten verlieren sie so langsam aber den Anschluss an die Spitze und liegen schon elf Punkte hinter Münster 08 II.
Auch die Dritte verlor. 0:3 hieß es am Ende gegen Dyckburg.

Jonas Rüschenschulte brachte mit seinem Solo zum 2:1 die 09er auf die Siegerstrasse

 

erstellt von Nicolas Hölscher am: 05.11.2018

zurück

PDF-Datei erzeugen